Startpass

Grundsätzlich kann man in Deutschland an vielen Triathlonveranstaltungen teilnehmen, auch wenn man nicht im Besitz eines Startpasses ist. Sollten die Streckenlängen die Distanzen von 500 Metern Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und 5 Kilometern Laufen überschreiten, wird eine sogenannte Tageslizenz verlangt, die den Sportler am Tag der Veranstaltung den Startpassinhabern versicherungstechnisch gleichstellt. Diese Lizenz kostet in Deutschland zwischen acht und zwölf Euro und wird meist zusätzlich zum Startgeld bezahlt, da der Veranstalter auch für die “nicht-organisierten” Sportler eine Versicherung (über die DTU) abschließen muss Der DTU-Basis-Startpass kostet derzeit ca. Euro 30-60 pro Jahr (je nach Landesverband, Jugendliche zahlen meist etwas weniger). Der seit 2013 erhältliche DTU-Premium-Startpass kostet 169 Euro pro Jahr (bzw. 144 Euro als Upgrade des Basis-Startpasses). Beide Varianten beinhalten die DTU-Mitgliedszeitschrift „TriTime“, die euch mehrmals pro Jahr kostenlos zugestellt wird. Durch den Erwerb eines Startpasses ist es möglich, die Startgebühren im Laufe des Jahres  möglichst gering zu halten.

 

Hier geht’s zum DTU- Startpass

 

Wer alles über Regularien und „Dos und Don’ts“ im Triathlonsport wissen will, schaut in die DTU-Sportordnung.